Kivelingsfest

Unter dem Leitspruch CIVIS CIVIS CIVIBUS feiert die Heimatstadt der Kivelinge alle drei Jahre zu Pfingsten, also 50 Tage nach Ostern, das Kivelingsfest! Das historische Volksfest erstreckt sich mit seinem Markttreiben über den gesamten Stadtkern und überall finden sich Handwerker, Gaukler und Musik zur Unterhaltung. Wir laden Sie ein, mit uns zusammen das Kivelingsfest zu feiern!

18.05. bis 20.05. 2024

Insgesamt elf Sektionen treten im Bürgersöhne-Aufzug an, das Volksfest zu einem unvergesslichen Ereignis für Gäste und die Lingener Bürger zu verwandeln. Das Festprogramm zum Kivelingsfest gibt Auskunft über die vielen großen und kleinen Attraktionen.

Das historische Volksfest

Das historische Volksfest wird rund um Marktplatz, Universitätsplatz und den Pulverturm mitten in der Lingener Innenstadt gefeiert. Am Samstagmorgen bereits ab 9.00 Uhr und Sonntag ab 9.30 Uhr wandelt sich die Heimatstadt der Kivelinge in ein mittelalterliches Markttreiben. Dieses wird eigenverantwortlich von den Sektionen des Bürgersöhne-Aufzuges zu Lingen, »Die Kivelinge« e.V. geplant, organisiert und ausgerichtet. Größter Wert wird auf die höchstmögliche historische Glaubwürdigkeit gelegt; so wird weder auf moderne Beleuchtung zurückgegriffen und nach Möglichkeit keine moderne Technik benutzt. Alle Kivelinge, Marketenderinnen und weiteren Akteure auf dem Volksfest sind während des gesamten Wochenendes in historischen Gewändern gekleidet. Das Volksfest endet am Samstag um 02.00 Uhr und am Sonntag zu 00.00 Uhr.

Das Markttreiben erstreckt sich über alle anliegenden Plätze des Lingener Stadtkerns. Überall hier findet man Handwerker, die nützliche Gerätschaften herstellen, Gaukler, Jongleure und Musikanten, die für die Belustigung und Unterhaltung des Volkes zuständig sind, Aktionen, die kleine und große Besucher zum Mitmachen einladen, sowie Händler und Marketenderinnen, die Waren, Speisen und Getränke feil bieten.
 

Wir laden Sie ein, mit uns zusammen das Historische Volksfest zu feiern!

Jede der elf Sektionen im Bürgersöhne-Aufzug ist beim Volksfest in einem bestimmten Bereich angesiedelt. Der Lingener Stadtkern bietet somit stets willkommene Abwechslung und auch altbekannte, beste Unterhaltung. Das gesamte Programm des Kivelingsfestes wird bereits im Frühjahr vor dem Kivelingsfest veröffentlicht.

Lageplan der Sektionen

Prinz von Oranien

Thron (Machurius)

Wache (Burglöwen)

Fättmännkes Noahdriever

Feldherr Spinola

Die Welfen

Lütje Fente

De Spökenkieker

Schreckensteiner

Freiherr von Danckelmann

Emspiraten

Lingener Bürgerschützen

Festumzug durch Lingen (Ems)

Der historische Festumzug findet am Montagnachmittag statt und schließt sich ab zirka 15.00 Uhr an die zuvor erfolgte Krönungszeremonie auf dem Marktplatz an. Der Aufmarsch auf dem Marktplatz startet ab zirka 13.45 Uhr.

Der imposante in etwa drei Kilometer lange Umzug mit zirka 1000 Teilnehmern startet auf dem Marktplatz und führt nach der Umrundung der Heimatstadt noch ein weiteres Mal über den Marktplatz. Der Umzug endet schließlich an der Wilhelmshöhe in einem kleinen Kaffeekonzert und einem Gesamtgruppenbild aller Aktiven des Bürgersöhne-Aufzuges.

Umzugsverlauf

Marschroute: Marktplatz – Burgstraße – Kreisverkehr Burgstraße – Bernd-Rosemeyer-Straße – Kreisverkehr Bernd-Rosemeyer-Straße – Konrad-Adenauer-Ring – Lookenstraße – Am Markt – Marktplatz – Große Straße – Mühlentorstraße – Gasthausdamm – Konrad-Adenauer-Ring – Meppener Straße – In den Sandbergen – Parkplatz Wilhelmshöhe.

Kivelingszeitung

Was wäre das Kivelingsfest ohne die ebenfalls alle drei Jahre im Vorfeld der Feierlichkeiten erscheinende Festzeitung? 

„Wir sind froh, dass wir mit der Kivelingszeitung in gewohnter Weise auf das Kivelingsfest einstimmen können“, verkündet Stefan Nottbeck stellvertretend für die achtköpfige Redaktion zufrieden. Auf fast 300 Seiten finden sich in fünf übersichtlichen Rubriken gegliedert viele lesenswerte Textbeiträge und reichlich Bildmaterial. Die vierfarbig gedruckte Zeitung ähnelt nicht nur wegen ihres Umfangs, sondern auch aufgrund eines Leineneinbandes eher einem Buch.

Während auf den ersten Seiten der Zeitung üblicherweise viel Wissenswertes über den Vereinsvorstand, den Thron, die elf Kivelingssektionen und das Vereinsgeschehen zu lesen ist, bietet der inhaltliche Teil viele Facetten. In den einzelnen Rubriken reicht die Bandbreite von historischen Themen und zeitgeschichtlichen Berichten über gesellschaftliche Besonderheiten bis hin zur jüngeren Vergangenheit und zu aktuellen Entwicklungen in der Stadt Lingen. Ein besonderes Augenmerk richten die ehrenamtlich tätigen Zeitungsmacher in diesem Jahr auch auf das 650-jährige Jubiläum der Kivelinge im Jahr 2022.

Erworben werden kann die Zeitung jeden Samstag bis zum Fest auf dem Wochenmartk oder Mittwochs und Samstags in der Geschäftsstelle der Kivelinge.